Das automatische Gehirn Teil 1 von 2

„Das automatische Gehirn“ begleitet Neurowissenschaftler in aller Welt bei ihren zum Teil verblüffend unterhaltsamen Experimenten: Allan Snyder lässt an der Universität Sydney im Dienst der Hirnforschung Streichhölzer legen. John Bargh in Yale beweist, dass die Stühle, auf denen wir sitzen, unbewusst unseren Verhandlungsstil bestimmen. Henrik Ehrsson in Stockholm bringt Testpersonen dazu, ihren Körper zu verlassen. Walter Mischel stellt in Stanford die Willenskraft von Vierjährigen mit „Mäusespeck“ auf die Probe. In Phoenix, Arizona, erforscht das Wissenschaftlerpaar Susana Martinez-Conde und Stephen Macknik die Neurologie von Zaubertricks. Und in Berlin weist John Dylan Haynes nach, dass unser Gehirn bis zu sieben Sekunden vor uns Entscheidungen fällt. Nicht nur Allan Snyder ist heute überzeugt: „Bewusstsein ist nur eine PR-Aktion Ihres Gehirns, damit Sie denken, Sie hätten auch noch was zu sagen.“

Meine Fotocommunity Slideshow

Ungefähr 2007 hatte ich eine Canon EOS 350D und fast vergessen, dass ich in der „fotocommunity“ Bilder hochgeladen hatte. Inzwischen ist es eine EOS 50D geworden, mit der ich bis jetzt sehr schöne Bilder gemacht habe.

Nun habe ich mir die Nutzungsbedingungen dort angesehen, und da bleibt das Nutzungsrecht bei mir egal wie/wann/wo. Bilder die gelöscht werden, werden auch richtig gelöscht und werden nicht an Drittanbieter verkauft. Finde diesen Umstand sehr lobenswert und eventuell lade ich in der nächsten Zeit etwas mehr Bilder dort hoch. Ein verkaufen von eigenen Bildern ist ebenfalls möglich, mal sehen was sich da entwickelt.

Bei anderen Anbietern weiss man nie wo die Bilder landen. Deshalb lade ich keine Bilder mehr auf Facebook hoch.

Kurzfilm mit Nick Vujicic

Auf dem Höhepunkt der Großen Depressionen, entdecken Wander Schausteller von einem renommierten Zirkus, einen Mann ohne Gliedmaßen um ihn auf dem Jahrmarkt zur Schau zu stellen. Nach einer interessanten Begegnung mit einem der Schausteller wird er angetrieben, gegen alles, was er jemals geglaubt hat „Hoffnung“.

Ich konnte Nick Vujicic schon selbst persönlich in Erfurt kennenlernen.
Es war eine sehr bewegende, intensive, christliche und göttliche Begegnung mit ihm.
Er besitzt eine Aura die jeden Menschen postiv anstecken kann. Dieser Mensch ist einer der wenigen Menschen auf dieser Welt die mich inspiriert haben.

Der Film ist unter den Namen „The Butterfly Circus“ zu finden. Leider hab ich diesen Kurzfilm erst jetzt entdeckt.

Gewinner des ersten Preises beim Kurzfilmwettbewerb zum Thema “Hoffnung” von “The Doorpost Film Project” (www.TheDoorPost.com). Ein atemberaubendes Meisterwerk von Regisseur Joshua Weigel.

The Butterfly Circus – HD from The Butterfly Circus on Vimeo.

Zeit des Wandels – Tiempo del cambio

Pachakútec bedeutet so etwas wie Wandel der Zeiten. Die Regisseurin Anya Schmidt begleitete den Inka Priester Ñaupany Puma über Jahre hinweg mit der Kamera auf seinen Pilgerwegen. In diesem Gespräch erzählen Sie über die Entstehung des Films, über die gegenseitige Annährung unterschiedlicher Lebensweisen und über die Botschaft des Films. Es geht um die Heilung der Erde. Dies ist nur möglich, wenn wir Menschen heil werden und wir uns mit unserer Vergangenheit versöhnen. Ab dem 20. Oktober sind die beiden auf einer Kinotour durch ganz Deutschland.  
Weitere Infos: http://www.pachakutec.com  

 

Bürgerrechte in der EU nicht erwünscht

Nun soll uns Deutschen wieder ein Recht innerhalb der EU entzogen unter dem Deckmantel „Schwarzgeld, Steuerbetrüger, Steuerflucht“. Ich kann nur darum bitte, nachdenken und nicht unterschreiben.
Das ist mal wieder so dass hier zwei Lager gegeneinander ausgespielt werden sollen, auf der einen Seite der brave Bürger, ähhh Steuerzahler und auf der anderen Seite die Leute die keine Steuern zahlen wollen.