Google Adressbuch gelöscht

Heute habe ich mein Adressbuch bei Google gelöscht.

Warum hab ich dies getan, werden sich einige fragen?

Nun es hierzu schon ein paar Gründe warum ich diesen Schritt vollzogen habe, die ich im einzelnen beschreiben möchte.

Kürzlich war ich mit einem Freund in den Bergen und wir unterhielten uns über PRISM und Google. Er sagte mir dass er diese Google Dienste nicht nutzen möchte, aus dem Grund der Überwachung und dass Google selbst alles mitliest. Dann ist mir eingefallen , dass ich seine Mobilfunknummer im Adressbuch von Google gespeichert habe. Somit ist mein Freund mit Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse schon bei Google bekannt obwohl er diese Dienste nicht nutzt und er mir auch keine Erlaubnis gegeben hat, diese bei Google im Adressbuch zu speichern.
Ich sehe es einfach aus der Eigenverantwortung heraus, mit seinen Daten die einem ja nicht gehören etwas sorgsamer umzugehen. Also Grund #1 Adressbuch löschen.

Diese Erkenntnis weitet sich natürlich über alle meine Kontakte aus die eventuell ebenfalls kein Google oder andere kostenlose Maildienste mit Adressbuchfunktion nutzen.
Natürlich weiss ich dass Google immer noch den Mailverkehr mit meinen Freunden mitliest, sofern ich die Mail Kommunikation über Google weiterhin führe.

Ein weiterer Schritt von Google ist, dass Google Sync eingestellt wird für iPhone und Windows Mobile. Google benutzt das Microsoft Active Sync für die Synchronisierung von Mail, Adressen, Kalender. IMAP, CalDAV und CardDAV sind die neuen Protokolle, nur kennen sich damit viele Nutzer nicht aus und wissen nicht wie dies eingerichtet wird. Dies ist Grund #2 Adressbuch zu löschen.

Da ich schon vor PRISM wusste dass bei Google selbst viel zu viel mitgelesen wird und auch Geheimdienste mitlesen, hab ich mich auf die Suche gemacht einen vollständigen Ersatz für Push Mail, Adressbuch und Kalender Synchronisation ala Microsoft Exchange ( Active Sync)  zu finden. Hierbei bin ich auf eine OpenSource Lösung gestossen mit dem Namen „Zarafa“. Habe mir diese Software installiert und Z-Push auf PHP-Basis. Die Anbindung mit iPhone/iPad/Android war sagenhaft einfach, so wie man es von Google kennt. Habe dieses mehrere Wochen auf meinem iPhone getestet und es funktionierte einfach genial. Darauf hin habe ich mir einen neuen Server bei meinem Hosting Provider gemietet und eine virtuelle Maschine mit Zarafa und Z-Push installiert. Grund #3 Adressbuch zu löschen

Zarafa Kalender
Zarafa Kalender

Adressbuch Migration von Google auf Zarafa war noch eine kleine Hürde, die ich nun aber mit meinem Android Smartphone gelöst habe. Hier bietet Android ein Onboard Werkzeug an mit dem die Adressen in das aktuelle Adressbuch, also Zarafa, übertragen werden können. Wer hier Infos braucht wie man das macht, möge mich kontaktieren.

Google Adressbuch gelöscht
Google Adressbuch gelöscht

Der Grund #4 , die Daten sollten wieder alleine in meiner Hand sein. Da ich mich Mailserver Technologie, SPAM-Filter, IMAP-Technik, SSL/TLS-Verschlüsselung bei Mails inzwischen sehr gut auskenne, kann ich diese ganze Technik, wie sie Google betreibt selbst und sicher nachbauen.
Seit mehr als 10 Jahren betreibe ich Maildienste für meine Kunden und es gab noch nie einen Einbruch über den Mailserver.

Ein weiterer Grund #5 ist dass ich keine weiteren Cloud-Dienste wie iCloud etc. von anderen Herstellern nutze. Meine Daten sind meine Daten und die gehören nur mir und keinem Konzern, kein Unternehmen. Für meine eigenen Daten habe ich Alfresco als Dokumenten Management System im Einsatz und ein NAS-Storage in einem Privaten Netzwerk.

Zarafa Mail
Zarafa Mail

Das Thema PRISM und NSA Überwachung schlägt zur Zeit sehr hohe Wellen, was einem zum Handeln bewegen sollte, alternative Dienste aufzubauen oder zu Dienste aus Deutschland zu suchen. Eventuell sollte ich einige Dienste zu einem Businessmodell zusammenfassen und „Secure Technology made in Germany“ anbieten, Was meinst Du dazu ?

Veröffentlicht von

Joachim

Armut ist keine Mangel an Ressourcen sondern ein Mangel von teilen, geben und schenken.

3 Gedanken zu „Google Adressbuch gelöscht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*