Redbull Stratos Jump am 14. Oktober 2012 – Felix Baumgartner

Als 6 jähriger Junge konnte ich bereits die Mondlandung live am TV mitverfolgen.
Meine Mutter hatte damals mir verboten dass ich nachts aufstehe und mir diese Landung ansehe. Aber ich war sowas von Neugierig und bin aufgestanden und habe mich an die Wohnzimmertüre geschlichen die „Gott sei Dank“ einen Spalt geöffnet war.

Somit konnte ich 1968 die Mondlandung ansehen, was für mich sehr aufregend und spektakulär war. Genau 42 Jahre später am 14.Oktober 2012 um ca. 20:00 konnte ich wieder etwas sehr aufregendes mitverfolgen. Felix Baumgartner spring aus ca. 39.000 Meter Höhe aus der Kapsel die mit einem Heliumballon in die Stratosphäre gebracht wurde.

Felix Baumgartner
Felix Baumgartner am 14. Oktober 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

Felix Baumgartner schaffte etwas was Joseph Kittinger 1960 vorlegte. Einen Absprung aus der Stratosphäre zu springen ohne Netz und doppelten Boden nur mit einem Fallschirm.
Nach zirka 9 Minuten freien Fall landete er gesund und unverletzt auf dem Boden in der Nähe von Roswell in Mexiko, wo auch das Headquater von Redbull war.

Allen Respekt vor dieser Mentalen Stärke von Felix Baumgartner und Joseph Kittinger.

„I’m going home now“ sagte er kurz vor dem Absprung von der Kapsel aus 39.000 Meter Höhe

Der freie Sprung

Interview in Deutsch

Der Sprung und Vorbereitung im Weltraum

http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Kittinger
http://www.redbullstratos.com

Diagram of Stratos Mission
Diagram of Stratos Mission http://www.extremetech.com/extreme/137521-the-tech-behind-felix-baumgartners-stratospheric-skydive

Veröffentlicht von

Joachim

Armut ist keine Mangel an Ressourcen sondern ein Mangel von teilen, geben und schenken.

Ein Gedanke zu „Redbull Stratos Jump am 14. Oktober 2012 – Felix Baumgartner“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*