Spenden ist gut, aber …

Aufgrund einiger Diskussion in Facebook und Youtube möchte ich mal meine ganz eigene Ansicht zu dem Thema Kony 2012 und/oder Spenden schreiben.

Nun aber schön der Reihe nach. Grundsätzlich ist Spenden für mich in Ordnung, da es auf der ganzen Welt sehr starke finanzielle Ungleichheiten gibt. Deshalb sollten Menschen die Geld übrig haben Sozial Schwachen helfen. Die ist ein ganz einfache Soziales Prinzip, der Stärkere hilft den Schwächeren.

Die Frage stellt sich hierbei warum spenden Menschen?

  • Das eigene Gewissen zu beruhigen
  • Ernst gemeinte Hilfe nach dem Prinzip, der Stärkere hilft den Schwächeren
  • Weil gerade Not in einem Land herrscht (Umweltkatastrophen etc.)
  • Hauptsache ich tu was egal wer das Geld bekommt

Durch Spenden werden auch den geholfen die keine Hilfe brauchen und dies nur unter dem Deckmantel Charity betreiben. Aus diesen Spenden werden Waffen, Munition, Drogen, Autos, Häuser usw. gekauft. Jede Organisation muss oder sollte glaubwürdig und transparent vermitteln, was mit den Spenden passiert, wo genau hier in der Sache schon das Problem liegt.

Es ist schlicht nicht möglich jede Charity Organisation selbst bis ins Detail zu prüfen.

Ich selbst spende kein Geld irgendwelchen Organisationen da die Glaubwürdigkeit und Transparenz schwer vermittelbar ist und ich mir nie sicher sein kann, ob nicht mit dem Geld doch Waffen, Drogen etc. gekauft werden. Ich kenne die Kontaktwege nicht, kenne die Kontaktpersonen nicht Vor Ort, kenne die politische Strukturen nicht und vieles mehr. Deshalb misstraue ich fast jeder  Spenden Organisation. 2008 wurde z.B. Unicef das Siegel ab erkannt http://www.stern.de/politik/deutschland/kinderhilfswerk-unicef-verliert-spendensiegel-611690.html

Man schaue mal bei Google welche Bilder es zu Spenden gibt. Hier werden ganz gezielt emotionale Bilder eingesetzt:
https://www.google.de/search?spenden

Was mich noch mehr erschüttert dass viele den Spendenaufruf von Kony2012 blind gefolgt sind und dann argumentieren: „Egal was dahinter steckt ich helfe weil spenden gut ist und es eine tolle Aktion ist“

Sorry aber dieses Argument kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Warum unterstützen diese Menschen vermutlich Terroristen, Waffen, Drogen, Autos, Häuser, Prostitution, Kinderarbeit usw. entzieht sich komplett meiner Vorstellungskraft, da nicht hinterfragt wird.

Die ganze Welt ist im Wandel und beim Spenden muss ebenfalls ein Wandel erfolgen. Es darf in keiner Weise eine Möglichkeit der Veruntreuung der Spendengelder gegeben werden. Es müssen diese dunklen Kanäle der Geldbeschaffung ausgetrocknet werden mit allen Mitteln die uns zur Verfügung stehen.

156264_508016859220184_893920235_n
Unsere Hilfsaktion für Taifun Opfer

Warum haben Menschen immer noch ein Konto bei der Deutschen Bank ?

Warum spreche ich die Deutsche Bank an ?

Nun ich möchte eine Parallele aufzeigen zwischen Spenden Organisation und Bank.

Wenn die Banken kein Geld mehr von uns bekommen, haben sie auch die Macht nicht mehr in Waffen oder Lebensmittel zu spekulieren. Genau so ist es mit den Charity Organisationen, entziehen wir das Geld, haben sie kein Macht mehr, Menschen auszunutzen, zu erpressen, zu nötigen usw.

Wir verurteilen Menschen die sich Vorteile aus der Politik holen.
Wir verurteilen dass wir Waffen ins Ausland schicken.
Wir verurteilen die Spekulationen mit Lebensmitteln.
Wir verurteilen Kinderarbeit.
Wir verurteilen dass Minen Kinder und Frauen verletzen.

Und warum tut niemand was, wenn wir doch so vieles Verurteilen?
Überdenke Deine Bereitschaft mit Spenden und verlasse Deine Komfortzone.
Spenden ist keine Aktion die man bequem vom Sofa aus machen sollte.

Warum schwingen die Menschen immer die Moralkeule über andere Leute und  selbst ändern sie nichts. Man kann die Welt nicht für andere ändern.
Du selbst musst die Veränderung sein für eine Veränderung in Deinem Umfeld. 

543802_505869239434946_269994866_n 68923_505870056101531_490638678_n


Wie könnte die neu Art des Spenden aussehen?

Einige von euch sind sicher im Ausland im Urlaub. In dem Urlaubsort kann man sich informieren wo hilfsbedürftige Menschen Unterstützung benötigen. Direkte Hilfe VorOrt Somit werden die Geldwege sehr kurz gehalten und es gibt keine Möglichkeiten das Geld über verschlungene Wege abzuzweigen.

Mein Ansichtsweise ist sicher sehr kontrovers, dennoch möchte ich einen Weitblick schaffen um das Spenden als Thema für jeden von uns mal zu überdenken.

Um gleich den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Ich unterstütze ein Waisenhaus in Tagum City in den Philippinen. Wir sind fast jedes Jahr selbst dort und besorgen Dinge die ganz dringend benötigt werden. Es werden auch die kirchlichen Schwestern von uns beschenkt da diese fast kein Einkommen haben.
Es sind dort Kinder untergebracht vom Säuglingsalter bis Jugendliche im Alter von 16 Jahren. Es gibt dort sehr schlimme Schicksale, wie das 2 Zwillinge in einem Karton auf dem Markt weggeschmissen wurden. Die Schwestern haben die beiden Kinder gefunden und ins Waisenhaus aufgenommen. Die Kinder sind fröhlich und fühlen sich dort Zuhause und beschützt. Wollte hiermit zeigen wie es geht selbst aktiv etwas zu tun.

Hier ein paar Bilder :

60852_508006915887845_541831892_n
Hochwasser in Tagum City
20726_508006749221195_1000109838_n
Hochwasser in Tagum City

Spenden ist gut aber ….. Augen auf !

Liebe Grüße
Joachim

Veröffentlicht von

Joachim

Armut ist keine Mangel an Ressourcen sondern ein Mangel von teilen, geben und schenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*